Kontakt
Aigner Haustechnik
Failnbach 30
94419 Reisbach
Homepage:www.aigner-haustechnik.de
Telefon:08734 92190
Fax:08734 921924

Icon

Kessel­tausch in Reisbach
Schnell und ein­fach: Heizungs­moder­nisierung mit Aigner Haustechnik

Ist Ihr Heiz­kessel älter als 30 Jahre? Dann betrifft die EnEv 2014 auch Sie, denn: Laut Energie­einspar­verordnung müssen alte Standard-Heiz­kessel (Konstant-Tem­peratur­kessel) aus­getauscht werden. Nichts leichter als das: mit uns!

Kesseltausch

Der Austausch soll die Energie­wende vorantreiben und damit den Umwelt­schutz unterstützen. Doch was ist dran am Kessel­tausch? Macht er wirklich Sinn? Und was haben Sie davon?

Eine der effizientesten Einzel­maß­nahmen zur Senkung der Heiz­kosten ist der Aus­tausch eines älteren Heiz­kessel­modells.

Bereits nach 15 Jahren arbeiten Kessel nicht mehr so effi­zient wie aktuelle Modelle. Spätestens nach 20 Jahren sollten Heiz­kessel erneuert werden, um nicht unnötig Geld und Energie zu verschwenden. Ein­sparungs­poten­ziale von 25 % bis 35 % sind keine Selten­heit. Ein Kessel­tausch eines unren­tablen Modells ist damit einer Gebäude­dämmung vorzuziehen.

Kesseltausch: Ihr Vorteile

  • finanzielle Einsparungen durch die hohe Energieeffizienz Ihrer neuen Heizung
  • deutlich umweltschonenderer Betrieb als alte Anlagen
  • staatliche Bezuschussung durch Fördergelder
  • komfortable Steuerung - auf Wunsch direkt über Tablet und Smartphone
  • individuelle Anpassung der Anlage an Ihre persönlichen Bedürfnisse
Heizung günstig installieren lassen

Wir von Aigner Haustechnik sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für Kesseltausch & Co. in Reisbach und Umgebung. Profitieren Sie von:

Jetzt Kessel tauschen & bares Geld sparen.

Rufen Sie uns einfach unter 08734 92190 an oder schreiben Sie an info@aigner-haustechnik.de.

Wünschen Sie eine Kontaktaufnahme durch uns? Wir rufen schnellstmöglich zurück!


*Pflichtfelder

Rufen Sie uns an

Warum Heizkessel tauschen?

Moderne Ölheizkessel, Gasheizkessel und Biomassekessel verbrennen nicht einfach nur den Brennstoff, sondern nutzen darüber hinaus die dabei entstehende Wärmeenergie der Abgase und führen auch sie dem Heizsystem zu (Brennwerttechnik). Moderne Brennwertkessel arbeiten so viel sparsamer und effizienter als veraltete Heizwertkessel. Damit schonen Sie nicht nur die Umwelt durch einen geringeren CO2-Ausstoß, sondern auch Ihren Geldbeutel, denn Sie benötigen weniger Brennstoff.

Überprüfen Sie einfach selbst, ob ein Kesseltausch für Sie in Frage kommt. Wenn Sie einen oder mehrere Punkte mit Ja beantworten können oder sich bei der Beantwortung nicht ganz sicher sind, kontaktieren Sie uns, damit wir uns den Kessel mal ansehen.

  • Der Kessel läuft das ganze Jahr über mit relativ hohen Temperaturen.
  • Ihr Kessel ist älter als 20 Jahre.
  • Ihr Heizkessel hat einen hohen Abgabeverlust.
  • Dauerhafte Temperaturabstrahlung des Heizkessels von ca. 60 bis 80 Grad.
  • Die Raumtemperatur im Kesselraum ist viel höher als in den umliegenden Räumen.
  • Der Kessel springt auch dann an, wenn gar keine Wärmeleistung abgerufen wird.

Schon gewusst ...?

Öl- und Gasheizkessel sind immer noch am Weitesten verbreitet. Moderne Kessel dieser Art benutzen die Brennwerttechnik oder Funktionsweisen, die auf dieser Art der Technik basieren.

Brennwerttechnik bezeichnet eine Wirkungsweise, die bei der Verbrennung des eigentlichen Energieträgers die Wärmeleistung des dabei entstehenden Abgases dazu verwendet, um weitere Wärmeenergie zu erzeugen. So lassen sich Wirkungsgrade von über 100 % erzielen.


Wann und warum bin ich gesetzlich verpflichtet, meinen Heizkessel auszutauschen?

Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen alle Öl- und Gasheizkessel, die älter als 30 Jahre alt sind, verpflichtend ausgetauscht werden. Die Austauschpflicht gilt für alle Konstant-Temperatur-Heizkessel. Niedertemperatur-Heizkessel oder Kessel mit Brennwerttechnologie haben bereits hohe Wirkungsgrade und sind damit von dieser Pflicht befreit.


Fördermittel / Förderprogramme

Der Staat fördert die Umstellung auf moderne und effiziente Heizungssysteme durch Programme mit unterschiedlichen Konditionen.

Unter dem Programm 430 vergibt die staat­liche Förder­mittel­bank KfW einen Investitions­zuschuss für Einzel­maß­nahmen aus dem Bereich „energie­effizient Sanieren“. Die Moder­nisierung einer Heizungs­anlage fällt unter diesen Bereich. Sollten Sie einen Kessel­tausch zusammen mit der Anschaffung einer Solar­thermie-Anlage in Betracht ziehen, winkt bei Förder­mitteln aus dem Markt­anreiz­programm (MAP) neben den Förder­mitteln für die Solar­anlage auch ein zusätz­licher Kessel­tausch­bonus von derzeit 500.- Euro.

Außerdem können die Kosten der Moder­nisierung durch einen zins­günstigen Kredit der KfW (Programm 167) komplett finanziert werden. Tipp: Grund­sätzlich sollten Förder­mittel stets vor Beginn einer Moder­nisierungs-Maß­nahme beantragt werden. Prüfen Sie zudem immer die Kombinier­barkeit der einzelnen Förder­mittel-Programme unter­einander.


Tipps

  • Bei einem Austausch des Kessels sollte eine Heizungsanlage in jedem Fall wieder neu justiert werden (hydraulischer Abgleich und Einstellung der Pumpenleistung auf die neue Anlage).
  • Obwohl bei einem Austausch nur die Heizkesselanlage betroffen ist, macht es immer Sinn, alle Komponenten einer Heizungsanlage (Rohre, Heizkörper, Warmwasserspeicher etc.) auf Kompatibilität zu der neuen modernen Anlage zu überprüfen.
  • Grundsätzlich sollten Fördermittel stets vor Beginn einer Modernisierungs-Maßnahme beantragt werden. Prüfen Sie zudem immer die Kombinierbarkeit der einzelnen Fördermittel-Programme untereinander.

Unverbindliche Online-Angebotsanfrage

Wir haben für Sie auf unserer Internetseite eine tolle Möglichkeit geschaffen: In wenigen Schritten zu Ihrem individuellen Online-Angebot.

Laden Sie einfach bis zu fünf Bilder Ihrer alten Heizungsanlage hoch und füllen Sie ein kleines Online-Formular aus. Dadurch sparen Sie wertvolle Zeit und Rückfragen.

Jetzt direkt online Angebot anfragen!

Kesseltausch nötig?
Rufen Sie uns an:

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang